Die Grafik “file:///C:/Dokumente%20und%20Einstellungen/Wolfgang%20Thomas%20Edel/Eigene%20Dateien/Eigene%20Webs/MeinWeb2/_borders/top.ht1.gif” kann nicht angezeigt werden, da sie Fehler enthält.

 
+++  ESN +++ bio-logisch! +++  ESN +++ bio-logisch! +++  ESN +++ bio-logisch! +++ +++  ESN +++ bio-logisch! +++   ESN +++ bio-logisch! +++  ESN +++ bio-logisch! +++   +++  ESN +++ bio-logisch!  +++  ESN +++ bio-logisch! +++   ESN +++ bio-logisch! +++                                                                                                                                

ESNo BIO     

+++  ESN +++ bio-logisch! +++  ESN +++ bio-logisch! +++  ESN +++ bio-logisch! +++ +++  ESN +++ bio-logisch! +++   ESN +++ bio-logisch! +++  ESN +++ bio-logisch! +++   +++  ESN +++ bio-logisch!  +++  ESN +++ bio-logisch! +++   ESN +++ bio-logisch! +++                                                                                                                                  
 













   

   
  Die Grafik “http://www.bio-page.de/14.1.b1.gif” kann nicht angezeigt werden, da sie Fehler enthält.

???

Wer kennt sie?

Die Bekasine

Vogel des Jahres  2013

Biologie Kursfahrt

Ummanz /Rügen 


***

"Schau mir in die Augen Kleines" 

 

Neue Erkenntnisse von der Gepardenforelle

Bitte lesen --->

Wer neue Erkenntnisse hat, sollte diese. bitte unbedingt den Lesern mitteilen  (natürlich auch im Gästebuch möglich!)

Hommingberger-Gepardenforelle

 

Das hat die Welt noch nicht gesehen. Die gesamte Evolutionsbiologie muss neu geschrieben werden.  Nach der sensationellen Entdeckung der Hommingberger Gepardenforelle streiten die Fachleute nun, zu welchem Zeitpunkt der Evolutionsgeschichte die Entwicklung von Gepard  und Forelle getrennte Wege einschlug. Namhafte Forscher gehen davon aus, dass sich Forelle und Gepard aus der Hommingberger Gepardenforelle entwickelt haben.

Unklar ist noch, in welche Gattung man die Hommingberger Gepardenforelle nun einzuordnen   hat.

Gehört die Gepardenforelle zur Familie der Forellenfische, den Salmonidae, oder zu den Katzenartigen, den Feloidea?

Wir dürfen gespannt sein, was die weitere  Entwicklung für Überraschungen bereithält ...

www.hommingberger-geparden-forellen.de

***

Handys können Krebs auslösen

Der langjährige, intensive Gebrauch von Mobiltelefonen fördert womöglich das Wachstum von bösartigen Hirntumoren.

Doch in letzter Zeit sind in nordeuropäischen Ländern einige Studien erschienen, bei denen sich die Hinweise wenn nicht zum Beweis, so doch zum Verdacht verdichten. Sie zeigen eine Zunahme der Hirntumore bei Menschen, die seit mindestens zehn Jahren Handys benutzen oder viel damit telefoniert haben. Und dann vor allem auf der Seite des Kopfes, an den die Patienten das Mobiltelefon ihrer Erinnerung nach meist gehalten haben.

www.sueddeutsche.de

 
 

             >>>Handys machen dich.....

                    Jungs,  unbedingt_lesen ! >>> 

***

Lucys Kind gefunden

In Äthiopien wurde ein 3,3 Millionen Jahre altes Kinderskelett gefunden. Es stammt aus derselben Hominiden-Gruppe wie „Lucy“, die vor mehr als zwei Jahrzehnten ungeahnten Ruhm erlangte. Das Skelett ist das älteste bekannte eines derart jungen Vorfahren des Menschen. Der Fund könnte die Debatte darüber wieder neu beleben, ob die aufrecht gehenden Affenmenschen (Australopithicen) sich auch auf Bäumen kletternd bewegten.

Das ca. dreijährige Australopithecus afarensis-Kind

ermöglicht Fragen zuröfrühen Evolution des Menschen zu beantworten. Das Mädchen starb in der Region Dikika im heutigen Äthiopien. Sein fast vollständig erhaltenes Skelett gibt den Forschern nun einmalige Einblicke in unsere Vergangenheit. Das historische Alter des Skelettes und das biologische Alter des Kindes zum Todeszeitpunkt machen diesen Fund zu einem in der Geschichte der Paläoanthropologie einmaligen.

***

 

Präparation von Riesenchromosomen aus den Speicheldrüsen von Zuckmückenlarven,        Bio-Kurs Genetik bi-3

  ***

Deutschlands eingewanderte Giftspinne Dornfinger (Cheiracanthium punctorium), kommt ursprünglich aus dem südlichen Mitteleuropa. Ihr Giftbiss kann die menschliche Haut durchdringen.

  *** 

"Gelbe vom Ei" - ein  Nat-Projekt

***

 Augenpräparation im 9. Jahrgang

***  

Stressübungen unserer Oberstufe- Auswirkungen auf den Organismus

*** 

Gelebte Diakonie durch Schülerinnen

 und Schüler unserer Oberstufe

Umgang mit Behinderungen

***  

 

Das Kaugummiprojekt Nat-Kurs der 7.ten

von Oliver Heimrod

***

Wer es mag...

Bildergalerie Knut der Eisbär

Die "Tatze"


***

Das ideale Trainingsprogramm

 für ein neues Biologie-Quiz

................. 

    Das Wetter

  www.wetteronline.de

..

 

 

Google

 

 

 

 

weiter

..

+++Nachrichten aus der Natur +++

neue Arten der Gattung Mensch entdeckt


Wie steht es mit dem Gewicht?
BMI Rechner für Erwachsene
Ihr Gewicht:  in Kg (z.B. 75)
Ihre Körpergröße: in cm (z.B. 177)
Ihr BMI:

(c) BMI-Rechner.biz | BMI


BMI Rechner für Kinder und Jugendliche

Gewicht:  in Kg
Körpergröße:  in cm

Mädchen  Junge
Alter:
 
(c) BMI-Rechner.biz | BMI
Weitere Infos: Danke an: > BMI-Rechner.net <

> Auswertung und Hinweise zum Ergebnis - wikipedia <


Die neue Influenza trägt auch den Namen "Schweinegrippe"...                                 Zur Entscheidungsfindung ist es wichtig zu wissen, dass es allerdings nur selten zu Nebenwirkungen kommt...


***


 






Aufbruch zum Schutz der biologischen Viel- falt auf der UN-Naturschutzkonferenz 2008 

Weltweit stirbt im Abstand von 20 Minuten eine Tier- oder Pflanzenart aus. Rechnen ist angesagt - handeln müssen alle..

adler_esn.jpg

Kleine Sensation an der ESN. Mittwoch, 15.30 Uhr im Dezember.  Es gibt nicht den geringsten Zweifel. Ein Adler kreist über den Dächern unserer Schule, ein Seeadler (Haliaeetus albilla). Er setzt sich auf das gegenüberliegende Dach und verspeist erbeutete größere Vögel. Jetzt ein Fotoapparat!? Zu dumm, Fehlanzeige! Da musste das Handy her...

***

Fotowettbewerb des Fachbereiches Biologie

Gewinnerbild des Fotowettbewerbs "Grillentanz"  

>>>  Fotowettbewerb  >>> 

Kaum zu glauben - wir haben einen Bruder

vom anderen Planeten?

 Verwandtschaft enger, als angenommen.  

 Nein, es gibt zwei neue Arten die eindeutig der Gattung Mensch zugeordnet werden müssen. Bonobos und Schimpansen müssen nach einer aktuellen Genanalyse der Gattung Homo zugeordnet werden. 

    

Eine besonders interessante Stellung nehmen hierbei die Bonobos (Pan paniscus) ein. Es gibt (vielleicht mehr als beim Menschen) "emanzipierte" weibliche Wesen. Einzig ist auch ihre Sexualität. Bonobos sind neben dem Menschen die einzigen Primaten, die den Zungenkuss ausführen und sich mit zugewandten Gesichtern paaren (Missionarsstellung).

>>> mehr >>>

Weitere Fotos aus verschiedenen Oberstufenkursen 

***

>>> Gib AIDS keine Chance >>> 

Wie sicher sind Kondome?   

Ein Thema für dich? >>>Kondomtest>>>

>>>Infos zur Aidsaufkl

***

Kursfahrt Bodstedt  - Berichte und Bilder

 

Glückwunsch zum bestanden Abitur 2009 ! 

   Unser zweites Abitur_2007

 Unsere ersten Abiturienten 2006

 
***

 Im Zeichen des Klimawandels

Kraniche überwintern zu Tausenden in Brandenburg – Spanien ist out

Der Frühling mitten im Winter stoppt den Zug-drang der Vögel. Die Zugvögel sind verwirrt von den schon wärmenden Temperaturen. Der Balzgesang von Singvögeln ist bereits zu hören.

Der Winter 2008 war ebenso warm, wie der 2007. Wie wird der Winter 2009 wohl werden? Insbesondere in unserer Region Berlin / Brandenburg. Wärmerekorde gab es seit September vergangenen Jahres häufiger. Der Januar 2007 ist der wärmste Januar seit mehr als 200 Jahren. Der Januar 2008 verhielt sich ähnlich. Nur der Januar 1796 war wärmer.

Weitere Infos unter: www.berlinonline.de

Eigene Beobachtungen zwischen dem Berliner Stadtrand und dem Flughafen Schönefeld zeigen in den letzten Tagen (6. Februar) konstant ca. 100 Kraniche mit geringer Fluchtdistanz.

In etwa 15.000 Kraniche verbringen die in diesem Jahr den Winter in den märkischen Gefilden. Sie kommen aus Skandinavien, dem Baltikum und aus vielen Bereichen Nordosteuropas. Sie fliegen nicht in ihre angestammten Winterquartiere nach Spanien.

In den Vorjahren waren es jeweils nur knapp 1000 Tiere. Vor zehn Jahren hingegen waren es nur einzelne Kraniche die in der Region Brandenburg überwinterten.

Die meisten Vögel finden sich auf den Wiesen und Feuchtgebieten des Rhinluchs und des Havelluchs sowie im Spreewald.

Bären machen keinen Winterschlaf mehr

Wir sind dankbar für eigene Beobachtungen. Diese können wir hier veröffentlichen.

 

***

 

>>> Bilder >>> 

  ESN  Buntes & Co  

 

Schätze aus dem Archiv

Bilder aus dem bunten "Schulleben"

>>> ESN-Schulfete >>>



Sommerfest der ESN 

Garry hat die Zeichen der Zeit erkannt

Magic Pustebacke


Der Künstler hat den Titel vergessen....  

Vorschläge machen !   

 

Eindrücke vom Ehemaligentreffen

und vom Schulball (Archiv)

..  Gästebuch lesen / eintragen 

..  CHATROOM-Quasselecke  

...........

    l o g i n  geschützter Schüler-Bereich

 .  l o g i n  geschützter Lehrer-Bereich

 

 Die Biologie-Seite der

.Evangelischen Schule Neukölln

 ..                   .

.Führung  >>> "komm mit" >>> ..  

..  Fachlehrer / innen 

..  Wahlpflichtunterricht Biologie Infos

..  Wahlpflichtunterricht Biologie Bilder

..  Biologiebeispiele an der ESN

..  Mongolische Rennmäuse

..  Biologie - Rahmenpläne Sek I

.. Grundschule-Naturwissenschaften

..  Biologie - Themen Sek II

..  Biologie-Links 

..   Gesundheitliche Gefährdung / Sucht

..   Beratung an der ESN

..  Berliner Beratungsstellen - Sucht

..  Test... Idealgewicht berechnen

..  Die Kalorienwahrheit 

......

     ....  Kontakt mail

... ...    Impressum

 

 

 
   

 




 
     

          

BIO

ESN 2012

.  logisch!

 

BIO  

Home